Flexible Büroarbeitsplätze für Existenzgründer und Freelancer

Voll ausgestatteter Arbeitsplatz schon ab 10,00 € - Flexible Nutzung auch tageweise möglich

Der ideale Raum für effektives Networking

Coworking bringt Menschen zusammen. Beim Plausch in der Küche oder an der Kaffeemaschine entstehen neue Kontakte und Kooperationsmöglichkeiten.

Coworking im Süden von München

Büroflächen in Sauerlach bei München. Einfach erreichbar über Autobahn A8 und S-Bahnlinie S3. Kostenlose Parkplätze vorhanden.

Arbeiten wie im Urlaub: ALL INKLUSIVE

Internetzugang über WLAN, Festnetztelefon mit eigener Durchwahl, Mitbenutzung der Küche, Fair-Use von Drucker, Fax und Kopierer, Optionale Kaffee- und Mineralwasser Flatrate

Immer gut informiert

Aktuelle Magazine aus der IT-Branche stehen zum schmökern gratis bereit.

Kleine Pause gefällig?

Unser äusserst bequemes Chillout-Sofa freut sich auf Deinen Besuch.

 
mom-1252757_1280

Freiberuflich mit Kind?

Professionelle Produktivität meets familiäre Harmonie

Existenzgründung kann eine hervorragende Chance sein, gemeinsam mit Kindern den privaten als auch beruflichen Alltag neu zu strukturieren. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl ist es möglich, Freiberuflichkeit und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen. Folgende Tipps helfen, eine solide Basis für eine gemeinsame Zukunft zu schaffen.

Flexible Zeitstrukturen ermöglichen hohes Arbeitspensum

Bekannticherweise kollidieren die Ansprüche von Arbeitgebern und Eltern in regelmäßigen Abständen. Wochenendschichten, Überstunden und überregionale Meetings lassen sich nur in den wenigsten Fällen mit den Öffnungszeiten der Kita oder gar mit einem flexiblen Babysitter kombinieren.

Diesbezüglich bietet die flexible Zeitgestaltung von Freiberuflern besondere Vorzüge. Selbstständige arbeiten oft zwischen sechs und zehn Stunden täglich. Die Kita ist maximal 10 Stunden geöffnet, aber die Kinder gehen oft dank eines abenteuerreichen Tages zeitig ins Bett. Was spricht also dagegen, die außerfamiliäre Betreuung bis kurz nach dem Mittagsschlaf zu nutzen und anschließend einen gemeinsamen Nachmittag mit den Sprösslingen zu genießen?

Zwischen 8.30 Uhr morgens und 14.30 Uhr nachmittags lassen sich die wichtigsten Aufgaben beziehungsweise Termine von Freiberuflern planen. Alle anderen Aufgaben von Rechnungen schreiben, Flyer entwerfen bis hin zur Abrechnung lassen sich beispielsweise in den abendlichen Ruhestunden des Kindes zwischen 19.00 und 22.30 erledigen.

Plan B für alle Fälle

Nun stellt sich die große Frage nach den außerordentlichen Schließzeiten oder krankheitsbedingten Ausfällen. Freiberufliche Eltern sind diesbezüglich gut beraten, einen flexiblen Babysitter vor Ort an der Hand zu haben.

Dennoch sind diesbezüglich auch ökonomische Verluste bereits einzukalkulieren. Es ist dementsprechend von Vorteil, in anderen Bereichen Kosten nachhaltig einzusparen. Gerade während der Gründungsphase kann es sinnvoll sein, keine Geschäftsräume anzumieten. Innovative Modelle wie Coworking München ermöglichen es, gemeinsam mit anderen einen Arbeitsplatz zu nutzen.

Soziale Netzwerke gekonnt nutzen

Das Sozialkapital einer jeden Selbstständigkeit sind soziale Netzwerke. Freiberuflichkeit und Kind stellen oft schon einen alltäglichen Spagat dar. Entsprechend schwierig ist es, zusätzliche Geschäftskontakte zu pflegen. Mithilfe eines gemeinsam genutzten Arbeitsplatzes baut sich jedoch genau dieses professionelle Netzwerk verschiedener oder ähnlicher Professionen quasi wie von selbst auf. Letztendlich wird der Traum von Freiberuflichkeit mit Kind zu einem wahrhaftigen Potenzial, von dem die ganze Familie profitieren kann.

refugees-1020258_1280

Unternehmen oder Onlineshop bekannt machen mit Onlinewerbung

Mit AdCity.eu mehr Erfolg in der Onlinewerbung

Im Internet präsent und sichtbar, für die lokale Zielgruppe auffindbar und von Mitbewerbern unterscheidbar zu sein sind vier Grundpfeiler, auf denen der unternehmerische Erfolg aufbaut. Für ein weitreichendes und umfassendes Marketing im Internet ist es notwendig, alle Ressourcen im Unternehmen zu nutzen und den Bekanntheitsgrad effektiv zu steigern. Im Vertrieb oder als Onlineshop Betreiber, als Ladengeschäftsinhaber oder Restaurantbesitzer, aber auch in der Dienstleistungs- und Produktionsbranche ist Bannerwerbung ideal, um die Zielgruppe aufmerksam und die Firma bekannt zu machen.

Leistungen für mehr Bekanntheit im Web

Durch die eigene Serverinfrastruktur wird beim Werbenetzwerk AdCity.eu die Werbung umgehend und ohne Zeitverzögerung ausgeliefert. Unternehmer können ab 5 Euro buchen und auch mit kleinem Budget effektive Onlinewerbung schalten. Die Auswahl zwischen 10 modernen und erfolgsorientierten Werbeformen vereinfacht die Entscheidung und lässt alle Unternehmen die passenden Werbemittel im Angebot von AdCity.eu finden. Die Bezahlung ist klassisch in Euro, aber auch in Klammlosen möglich und kann mit einer in Echtzeit erfolgenden Kontoaufladung per Sofortüberweisung in die Wege geleitet werden. Wer im lokalen Marketing auffallen und seinen Bekanntheitsgrad steigern möchte, ist mit dem neuen Feature, dem Geo-IP Filter gut beraten, da hier eine Vergütung ausschließlich für Aufrufe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgt. Jeder Unternehmer erhält eine finanzamttaugliche Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer und kann selbst entscheiden, auf welchen Seiten seine Bannerwerbung oder sonstige Werbung für den Onlineshop oder jede andere Firma erscheinen soll.

Ein guter Support, sowie der Schutz vor Fakern im Internet optimiert das Angebot, mit dem effektives Online Marketing zum bekannt machen und die Zielgruppe erreichen führt. Der Geo-IP Filter sollte bei AdCity.eu als fester Bestandteil in der Onlinewerbung gewählt werden, da dieser den Traffic und Bekanntheitsgrad steigert.

Buchen Sie jetzt kostengünstige Onlinewerbung bei AdCity.eu bereits ab 5,00 EUR

entrepreneur-593352_1280

Online-Rechnungen automatisiert erstellen als Freiberufler

Die genaue und gewissenhafte Abrechnung ist ein wichtiger Faktor, für jeden Unternehmer. Egal ob Freiberufler oder professionelles Unternehmen, bei der Abrechnung muss es einfach stimmen. Darüber hinaus muss die Abrechnung aber auch einfach und schnell zu erledigen sein, damit der Aufwand überschaubar ist. Idealerweise lassen sich zudem viele Vorgänge automatisieren und auch eine Integration mit vorhandenen Kassen- und Abrechnungssystemen sollte vorhanden sein. Genau hier kommt Fakturia ins Spiel.

Für wen eignet sich Fakturia?

Fakturia wurde schwerpunktmäßig für wiederkehrende Zahlungen und Abonnements entwickelt. Das heißt, die Software ist vor allem für so genannte Cloud Anbieter (SaaS), Car Sharing Agenturen, oder andere Unternehmen, die Serienrechnungen erstellen müssen geeignet. Dank der einfachen Bedienung automatisiert das Programm wiederkehrende Zahlungen und Abo-Rechnungen und macht diese so zu einem Kinderspiel. Darüber hinaus eignet sich Fakturia dank seiner Leistungsvorerfassung aber auch für Freelancer, Berater, oder Rechtsanwälte, die Leistungen erbringen, die aber erst zu einem späteren Zeitpunkt – meist am Monatsende – berechnet werden.

Wie funktioniert Fakturia?

Wurden einmalig Kunden und Produkte in Fakturia angelegt, dann erkennt die Software automatisch, welche Leistungen von Kunden am Monatsende zu berechnen sind. Auf der Basis dieser Informationen kann das Programm Rechnungen online erstellen und diese als PDF an den Kunden schicken. Dabei weiß die Software dank des Abrechnungsalgorithmus immer, welche Leistungen zu berechnen sind. Sind Sie als Freiberufler tätig, werden am Monatsende oder an einem von Ihnen festgelegten Datum die erfassten Leistungen für den Monat berechnet. Anschließend kann Fakturia die Rechnungen online erstellen und an die Kunden versenden.

Fakturia kostenlos testen

Interessierte Kunden aus Saas und weiteren Branchen haben die Möglichkeit, Fakturia und seine Funktionen im Rahmen eines kostenlosen Beta Tests ausführlich zu testen. Sie können dabei nicht nur bei der Beseitigung von Fehlern helfen, sondern mit Ihren Ideen die Software auch noch besser machen. Wichtig ist dabei zu wissen, dass es sich bei Beta Versionen um Testversionen handelt, die veröffentlicht werden, bevor eine Software auf den Markt kommt. Es kann daher sein, dass es zu Fehlern bei dem Erstellen von Serienrechnungen und Abo-Rechnungen oder in anderen Funktionen kommt. Sie sollten daher das Programm nur mit Vorsicht im Live-Betrieb einsetzen.

people-1164926_1280

Perfekt für alle, die neu in der Stadt sind – der Coworking Space als sozialer Ort

Coworking Spaces sind in aller Munde, und so landet manch einer, der neu in einer Stadt zieht, auch schnell bei der Suche nach einem Büro in einem Coworking Space. Was sich zunächst nur als ein günstig zu mietender Büroplatz darstellt, kann schnell zu einer Art mentaler Heimat werden. Dies ist besonders dann der Fall, wenn der Nutzer aus einem anderen Land kommt. Aber auch für Einheimische, sogar wenn sie aus der Stadt, in der sich der Coworking Space befindet, stammen, kann diese Lösung perfekt aus diversen anderen Gründen sein.

Statt einsam zu sein den Tag mit Anderen verbringen: Das klingt vielleicht ein bisschen gewollt, ist aber im Falle des Coworking Space eine sinnvolle und der Arbeit sogar förderliche Angelegenheit. Ein Coworking Space ist nämlich sehr vieles gleichzeitig. Es ist ein Ort, an dem man gemütlich zusammen sitzen kann und über „das Leben“ und die Arbeit reden kann. Es ist aber auch eine Art Klausur, die anders als die störungsanfällige Wohnung mit ihren Forderungen nach Putzaktivitäten etc., den Fokus auf die Arbeit legt. Man mietet schließlich einen Platz, um dort zu arbeiten. Dennoch zeichnen sich die Spaces dadurch aus, dass sie Kontakte zu ganz unterschiedlichen Menschen erlauben und sogar fördern.

Gerade wer neu in der Stadt oder im Land ist, kann in einem solchen Space auf unkomplizierte Art Kontakte knüpfen. Wenn man so will, ist hier sogar eine Art Füllhorn gegeben, aus dem man schöpfen kann – und so noch Impulse und Inspirationen bekommt. Die Geschichte vom Professor aus Tel Aviv, der ein Sabbatical in Deutschland schreibend verbringt, mischt sich mit der Geschichte vom Dichter, der gerne unter Leuten ist und schreibt. Von diesen Lebensläufen kann man als Nutzer eines Coworking Spaces ungemein profitieren und sein Leben dabei auch noch einmal genauer ansehen. Coworking heißt in vielen Fällen auch das Teilen von Lebensgeschichten!

woman-570883_1280

Unabhängig und flexibel durch Coworking

Auch Existenzgründer, die sich zusammenschließen, haben durch das Coworking viele Vorteile. Sie können den Arbeitsplatz während eines finanziellen Engpasses sogar teilen. Da Gründer auch nur Menschen sind, kann es im Laufe der Zusammenarbeit zum Streit kommen. Weil aber kein Sach- und Betriebsvermögen am angemieteten Arbeitsplatz aufgeteilt werden muss, ist die Trennung von Coworkern immer relativ friedlich. Sie begegnen sich auch nach dem Schritt in die eigene Richtung noch auf Augenhöhe und achten sich. Coworkingplace ist bei jeder Veränderung im Unternehmen rasch gekündigt oder erweitert. Diese extreme Flexibilität sorgt für unternehmerischen Mut, der viele neue Chancen bietet. Den Mutigen gehört die Welt – dieser Spruch kann mit den kostengünstigen, unkomplizierten Coworking Möglichkeiten Tag für Tag gelebt werden.

Auch mehr als ein Standbein ist mit dem günstigen Coworking finanzierbar. Daher ist das Anmieten eines Schreibtischs für neue Geschäftsfelder als Versuchsballon ebenfalls eine einfache Methode um erfolgreich am Markt zu agieren. Gemeinsam können sich Start-ups Ideen und Arbeitskraft teilen. Der Synergieeffekt an mehreren vernetzten Standorten bietet Vorteile, die auch ein ganzer Apparat an Mitarbeitern nicht ersetzen kann. Mit einer Entscheidung werden viele Weichen in die Zukunft gestellt und schon ergeben sich neue Erfahrungswerte. Sollte einmal ein Fehler entdeckt werden, so ist auch der im Handumdrehen ohne große Verluste revidiert. Auf kleinem Raum werden maximale Erfolge erzielt. Sobald der Geschäftserfolg es zulässt können die repräsentativen Räume nach Wunsch angemietet werden.

Während der Testphase der gemeinsamen Gründung können die Start-ups sich über Stil, Vorlieben und Praktikabilität austauschen und so auf das Optimum an Büroorganisation zusteuern. In dieser Phase erkennen Gründer auch am besten, ob sie wirklich auf Dauer zusammenpassen oder eher getrennte Wege gehen sollten. Doch auch diese Trennung kann Vorteile bringen, in dem sich Kooperationen ähnlicher Geschäftsfelder ergeben, die auch in späteren Jahren wieder zusammenwachsen können. Ein geteilter Arbeitsplatz ist auf jeden Fall eine Erfahrung für das ganze Geschäftsleben.

facebook-1084449_1280

Social Media Marketing – Auch für Coworker interessant

Kaum ein Unternehmen kommt heutzutage noch ohne Social-Media-Präsenz aus. Längst kann man mit Social Media Marketing weitaus mehr Menschen erreichen als mit traditionellen Werbetechniken. Die Kosten sind vergleichsweise niedrig. Trotzdem sollten Unternehmen auf ein paar Punkte achten, wenn sie ihre Mitarbeiter zu Markenbotschaftern machen.

Social Media Policy notwendig

Grundsätzlich spricht nichts gegen die Idee, die Mitarbeiter der eigenen Firma zu Botschaftern der Marke zu machen. Schließlich sind sie mit dem Produkt des Unternehmens in der Regel bestens vertraut. Allerdings sollte dies immer im Rahmen einer Social Media Policy geschehen. Unbedachte Äußerungen können ansonsten schnell negative Auswirkungen für das Unternehmen haben, wenn sie sich beispielsweise auf gesellschaftliche oder politische Themen beziehen. Gerade bei dieser Marketingstrategie ist es absolut notwendig, dass man sich einen erfahrenen Experten an die Seite holt. Zusammen mit dem Social Media Manager kann der Mitarbeiter zum Beispiel bestimmte Teilaspekte des Produktes vorstellen oder eine Produktverbesserung präsentieren. Der Kunde bekommt so einen intimen Blick hinter die Kulissen und erhält zugleich über den ausgewählten Firmenexperten mehr Informationen zu dem jeweiligen Produkt. Dieses Praxis ist in amerikanischen Unternehmen, vor allem in der Tech-Branche, heutzutage fester Bestandteil der Marketingstrategie. Wie man von Social Marketing profitieren kann und wie viele potentielle Kunden man erreichen kann, finden Sie hier.

Social Media Marketing für Coworker

Beim Coworking kann man binnen weniger Tage das Kontaktnetz des eigenen Startups erheblich erweitern. Selbst branchenfremde Kontakte können sich immer noch zu einem späteren Zeitpunkt als nützlich erweisen. Über den Coworkingplace findet man schnell Anschluss zu Geschäftspartnern aus der ganzen Welt. Oftmals ergeben sich so Möglichkeiten zur direkten Zusammenarbeit zwischen mehreren Startups. Mit anderen Existenzgründern kann man an einer eigenen Social Media Marketingkampagne arbeiten, sich bei Einzelaufgaben zuarbeiten und durch passende Querverweise auf das jeweilige Partnerunternehmen aufmerksam machen. Ebenso erreicht man über die Social Media Kanäle der Coworker ein viel größeres Publikum, das bislang vielleicht wenig Berührung mit der eigenen Marke hatte. Dennoch sollte man auf ein paar Grundregeln achten. Man sollte sich immer bewusst sein, dass es sich um einen offiziellen Kommunikationskanal handelt. Das Endorsement von schlechten Produkten oder einer allzu durchsichtigen Rezension führt in der Regel schnell zu einer Abwertung der eigenen Marke.

logo_fakturia_rgb_300dpi_01

Coworking schnell und unkompliziert abrechnen

Coworking abrechnen zu müssen, kann oft eine Herausforderung sein. Coworkingräume sind sehr gefragt. Sie als Anbieter stellen Ihren Kunden verschiedene Nutzungsmöglichkeiten zur Verfügung. Es gibt Mietverträge mit einer Laufzeit von mehreren Monaten. Daneben können Plätze auch für sehr viel kürzere Zeiträume gemietet werden. Dazu kommt die Ausstattung, die ebenso differenziert angeboten wird. Diese Flexibilität macht das Coworking so benutzerfreundlich. Sie als Anbieter stehen vor der Aufgabe, Ihren Kunden sowohl wiederkehrende Zahlungen und als auch einzelne Leistungen in Rechnung stellen zu müssen. Bei diesen komplexen Vorgängen hilft Ihnen ein gutes Rechnungsprogramm.

Gerade wenn Sie Coworking abrechnen wollen, müssen Sie verschiedene Abrechnungszeiträume unkompliziert handhaben können. Mit der Software von www.fakturia.de können Sie sich diese Arbeit erleichtern. Monatliche Pauschalen werden mit Fakturia ebenso aufgenommen wie einzelne Leistungen. Die Basis dieses Programms ist eine Aborechnung. Das könnte in Ihrem Fall der Mietvertrag für den Coworking-Raum sein. Dabei können Sie die Abrechnung exakt auf Ihre speziellen Geschäftsbedingungen und Mietzeiträume ausrichten. Die Software erstellt eine vollautomatische Rechnung, die Ihr Kunde als PDF-Datei per Email erhält.

Zu den monatlichen oder wöchentlichen Pauschalen kommen manchmal Mietleistungen hinzu, die für einen kürzeren Zeitraum anfallen. Darüber hinaus bieten Sie Ihren Kunden auch Sonderleistungen an, wie eine spezielle Ausstattung, eine eigene Postadresse und einen Telefonanschluss. All diese Leistungen können Sie der Aborechnung, die Sie erstellt haben, schnell und unkompliziert hinzufügen. Damit sind bei Erreichen des Abrechnungszeitraumes Ihre erbrachten Leistungen komplett aufgeführt. Wiederkehrende Zahlungen und Einzelleistungen werden gemeinsam abgerechnet. Die Software hilft Ihnen dabei, den Überblick über Ihre Leistungen zu behalten. Sie erledigt für Sie alles, was automatisch aufgelistet und abgerechnet werden kann. Das Programm von www.fakturia.de verkürzt den Arbeitsaufwand der Rechnungslegung fürs Coworking enorm.

office-730681_1280

Auszeit mit Coworking

Auch Unternehmer, die sich bereits am Markt etabliert haben, können die Plätze im Coworking nutzen. Für einen Tag oder einen Monat mieten sie sich einen „Tapetenwechsel“, der sie auf andere Gedanken bringt. In einer anderen Atmosphäre mit netten Nachbarn, die voller Energie sind, kommen auch Unternehmer auf neue Ideen. Neue soziale Kontakte wirken wie Urlaub. Daher lohnt sich auch die Flatrate-Tageskarte, mit der jeder nach Bedarf einen Tag aus seinem eigenen Büro entfliehen und in aller Ruhe im Coworkingplace arbeiten kann. Coworking hat zum Glück viele Seiten. Diese Auszeiten aus den eigenen vier Wänden im Büro sind wie ein Besuch in einer anderen Welt. Je nach Branche sind sich Kanzleien, Praxen und viele andere Büroeinheiten sehr ähnlich. Ganz anders aber ist das Coworking gestaltet. So finden Unternehmer auch neue Ideen für die Gestaltung der eigenen Räume.

Nach den ersten positiven Erfahrungen im Coworking Space lieben Unternehmer die offenen, klaren Strukturen im Coworking. Sie machen auch aus ihrem eigenen Büro einen modernen Raum der Zukunft, in dem sich Mitarbeiter und Kunden rundum wohlfühlen. Ein kommunikativer Bereich wird neu erfunden und schon fühlen sich die Mitarbeiter im Unternehmer selbst wie Coworker. Rollcontainer machen das mobile Büro innerhalb verkrusteter Strukturen möglich. So profitieren die Mitarbeiter vom neuen Austausch untereinander. Die Idee und das System des Coworking hält Einzug im Alltag von Unternehmen, die sonst nie in den Genuss dieser Erfahrungen kommen würden, weil sie bereits etabliert sind.

Ein besonders gelungenes Experiment ist die Tagesflat für einzelne Mitarbeiter, die ein paar Start-ups bei ihrer motivierten Arbeit erleben sollen. So werden den Mitarbeitern Erfolgsrezepte vor Augen geführt, die nicht nur Spaß machen sondern auch erfolgreich sind. Unter Garantie sind alle Mitarbeiter, die für einen Tag Coworken dürfen, dankbar für die Abwechslung und die vielen netten neuen Kontakte und Eindrücke aus einer fremden aber schönen Arbeitswelt.

pens-923600_1280

Die optimale Büroausstattung fürs Coworking-Office

Viele Menschen träumen davon, eines Tages ihr eigener Chef zu sein und sich selbstständig zu machen. Diejenigen, die diesen Traum realisieren, stellen bald fest , dass es dabei zahlreiche Schwierigkeiten zu meistern gilt. Dabei sind Start-Ups häufig auf sich allein gestellt. Mit Co-Working geht alles leichter.

Was ist Co-Working und welche Vorteile hat es?

Co-Working heißt Zusammenarbeit und die Idee dafür kommt aus den USA. Start-Ups verschiedener Branchen schließen sich zusammen und arbeiten in einem gemeinsamen Büro oder Werkstatt. In Deutschland ist so etwas bis jetzt hauptsächlich bei Medizinern als Gemeinschaftspraxis bekannt. Co-Working hat eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • geringere Fixkosten bei Miete, Heizung, Strom und Nebenkosten, da die Ausgaben
    geteilt werden
  • Start-Ups arbeiten nicht allein, sondern haben weiterhin soziale Kontakte
  • gegenseitige Unterstützung der Co-Worker
  • Kunden finden ein breiteres Angebot vor
  • Kostenersparnis beim Kauf der Betriebsausstattung, Lagerausstattung oder
    Büroausstattung

Alles aus einer Hand

Ein Geschäft sozusagen aus dem Nichts heraus zu schaffen, ist eine sehr stressige Angelegenheit. Da gibt es unzählige Formulare auszufüllen und Behördengänge zu erledigen. Da ist es gut, wenn Sie sich wenigstens um die Einrichtung Ihres Büros oder Werkstatt keine Gedanken machen brauchen. Der Onlineshop auf http://www.krieg-online.de/ nimmt Ihnen diese Sorgen ab. Dort finden Sie sowohl Aktenregale als auch Werkeugschränke, Drehstühle, Verbrauchsmaterialien und tausende andere Artikel mehr, die Ihnen noch dazu frei Haus geliefert werden. Das erspart Ihnen die Mühe und vor allem wertvolle Zeit, um alles selbst zusammensuchen zu müssen und sie können sich ganz auf die Etablierung Ihres Geschäfts konzentrieren. Das Angebot im Onlineshop umfasst mehr als 33.000 Produkte, vom Schreibtisch bis zur Werkbank. Alle Artikel werden mit einer Mindestgarantie von 3 Jahren geliefert.

Co-Working erleichtert den Start-Up

Aller Anfang ist schwer. Das trifft in besonderen Maße auf das Starten des ersten eigenen Geschäfts zu. Durch Co-Working können mehrere Start-Ups kooperieren und ihre Kräfte und Fähigkeiten vereinen. Dadurch fallen die ersten Schritte im Geschäftsleben leichter. Ein kompetenter Onlineshop wie die Firma Krieg sorgt dafür, dass es bei der Erstausstattung keine Probleme gibt, weil das Sortiment der Markenprodukte auf eine breite Palette von Kunden aus den verschiedensten Bereichen von Industrie, Handwerk und Dienstleistung abgestimmt ist.

life-belt-498453_1280

Betriebshaftpflichtversicherung für Selbständige

Als Unternehmer, Selbstständiger und Freelancer im Coworking trägt man auch im Bereich der Haftung stets zu jeder Zeit eine große Verantwortung mit sich. Da Sach-, Vermögens und Personenschäden im Großen und Ganzen nicht auszuschließen sind und trotz sorgfältiger Umsicht immer gegeben sein können, empfiehlt es sich schon vorzeitig eine geeignete Firmenhaftpflichtversicherung abzuschließen. Diese ist oft speziell auf die jeweilige Branche zugeschnitten und deckt mögliche Risiken in Betrieb und Beruf umfangreich ab. Denn als Selbstständiger oder freier Mitarbeiter haftet man nicht nur für die selbst verursachten Schäden, sondern auch für die entstandenen Schäden durch die eigenen Mitarbeiter. Hier reicht die Abdeckung durch eine herkömmliche Privathaftpflichtversicherung bzw. eine normale Betriebshaftpflichtversicherung allein nicht mehr aus.

Verschiedene Haftpflichtrisiken für Unternehmen, Mitarbeiter und Freelancer

In der Regel haftet man als Unternehmer im Schadensfall nicht nur mit dem Vermögen der Firma, sondern ebenso auch mit dem Privatvermögen und -besitz. Um dementsprechend und insbesondere vor dem finanziellen Ruin oder einer unerwarteten Insolvenz abgesichert zu sein, ist eine spezielle Betriebshaftpflicht als Schutz für Selbstständige und Freiberufler von bedeutendem Vorteil.

Vor allem Personenschäden kommen während der betrieblichen Tätigkeit in großer Zahl mit hohen Kosten einher und sollten daher bei dem Abschluss einer Firmenhaftpflichtversicherung keinesfalls außer Acht gelassen werden. Wenn durch einen Schadensfall beispielsweise langfristig medizinische Behandlungen für den Mitarbeiter entstehen oder dieser eine einmalig hohe Entschädigung erfordert, werden Deckungssummen in angemessenen benötigt. Diese und weitere Faktoren werden bei der Wahl Ihrer Firmenhaftpflichtversicherung realistisch eingeschätzt und berücksichtigt.

Fazit: Betriebshaftpflichtversicherung auch für Freiberufler von enormer Wichtigkeit!

Sobald man also dabei ist eine freiberufliche Tätigkeit aufzunehmen, ist eine geeignete Betriebshaftpflicht-Versicherung nicht nur für kleinere und mittelständische Unternehmen sondern auch insbesondere für Freelancer (beispielsweise im IT Bereich) durchaus empfehlenswert. So werden Sach-, Vermögens- und Personenschäden abgedeckt und man ist nicht nur als Selbstständiger, sondern ebenso die Mitarbeiter abgesichert.