Tag Archives: Abo-Abrechnung

Langfristige Kundenbindung mit Abo-Commerce Geschäftsmodellen

– Anzeige –

Mit Abo-Commerce zum nachhaltigen Geschäftsmodell

Der Trend zum Abo-Commerce ist ständig steigend. Dabei handelt es sich um ein Geschäftsmodell, das im digitalen Handel Anwendung findet. Die Kunden beziehen regelmäßig Dienstleistungen oder Produkte. Was im Verlagswesen die klassische Abrechnungsmethode ist und war, gewinnt auch im E-Commerce immer mehr an Wichtigkeit. Viele Online-Anbieter bedenken nicht, dass hierfür das richtige Konzept und vor allem eine perfekte technische Umsetzung entscheidend ist. Lesen Sie, welche Fakten beim Abo-Commerce wirklich zählen.

Die Vorteile für den Handel und den Verbraucher

Bereits seit dem 18. Jahrhundert sind Abonnements auf dem Markt. Produkte wie Zeitungen oder Lebensmittel, die regelmäßig zugestellt wurden, waren im Abonnement erhältlich. Der digitale Handel hat dieses Modell neu entdeckt, denn der Abo-Commerce bringt enorme Vorteile für Online-Händler und ihre Kunden. Durch die automatische, regelmäßige Lieferung werden dem Kunden aufwändige Einkäufe erspart. Ein Abo-Modell ist meist auch mit einer finanziellen Ersparnis verbunden, regelmäßige Abnahmen ermöglichen günstigere Preise. Der Händler kann seine Umsätze langfristig kalkulieren, da er seine Abnehmer über längere Zeit gebunden hat.

Klassische Variante und Soft-Subscription

Neben der Standard-Variante profitiert der Verbraucher auch von der so genannten Soft-Subscription. Beim klassischen Abo erhält der Kunde seine Produkte oder Leistungen zu festen Terminen, er zahlt den Preis im voraus. Das Soft-Subscriptions-Modell setzt auf Produktmengen, flexible Laufzeiten und unterschiedliche Intervalle im Versand. Dadurch schaffen vor allem Start-Ups Anreize zur Gewinnung neuer Kunden.

Erfolgreiches E-Commerce

Bei den Geschäftsmodellen steht der Kunde im Vordergrund. Das Berliner Unternehmen Glossybox ist ein erfolgreiches Beispiel. Dort werden einmal im Monat Probier-Pakete mit Kosmetik- und Beautyprodukten an die vorwiegend weiblichen Abonnenten. Der Preis beträgt im Durchschnitt 13,50 Euro je Box, das Unternehmen erzielte damit im Jahr 2014 einen Umsatz von 30 Millionen. Aufgrund seines Konzeptes und der guten Produktqualität ist Glossybox damit erfolgreich, Pflegeprodukte werden täglich gebraucht, Abo-Verlängerungen sind die Regel.

Mit Fakturia stimmt die Abrechnung

Damit der wirtschaftliche Erfolg im E-Commerce stimmt, ist die richtige Abrechnung die erste Voraussetzung. http://www.fakturia.de/ hat eigens für die Abwicklung von Abonnements eine flexible Software-Lösung entwickelt. Damit behält das Unternehmen seinen Überblick über die einzelnen Kundenverträge und die Fakturierung. Die Software ist webbasiert und unterstützt mehrere Sprachen.

Online-Rechnungen automatisiert erstellen als Freiberufler

– Anzeige –

Die genaue und gewissenhafte Abrechnung ist ein wichtiger Faktor, für jeden Unternehmer. Egal ob Freiberufler oder professionelles Unternehmen, bei der Abrechnung muss es einfach stimmen. Darüber hinaus muss die Abrechnung aber auch einfach und schnell zu erledigen sein, damit der Aufwand überschaubar ist. Idealerweise lassen sich zudem viele Vorgänge automatisieren und auch eine Integration mit vorhandenen Kassen- und Abrechnungssystemen sollte vorhanden sein. Genau hier kommt Fakturia ins Spiel.

Für wen eignet sich Fakturia?

Fakturia wurde schwerpunktmäßig für wiederkehrende Zahlungen und Abonnements entwickelt. Das heißt, die Software ist vor allem für so genannte Cloud Anbieter (SaaS), Car Sharing Agenturen, oder andere Unternehmen, die Serienrechnungen erstellen müssen geeignet. Dank der einfachen Bedienung automatisiert das Programm wiederkehrende Zahlungen und Abo-Rechnungen und macht diese so zu einem Kinderspiel. Darüber hinaus eignet sich Fakturia dank seiner Leistungsvorerfassung aber auch für Freelancer, Berater, oder Rechtsanwälte, die Leistungen erbringen, die aber erst zu einem späteren Zeitpunkt – meist am Monatsende – berechnet werden.

Wie funktioniert Fakturia?

Wurden einmalig Kunden und Produkte in Fakturia angelegt, dann erkennt die Software automatisch, welche Leistungen von Kunden am Monatsende zu berechnen sind. Auf der Basis dieser Informationen kann das Programm Rechnungen online erstellen und diese als PDF an den Kunden schicken. Dabei weiß die Software dank des Abrechnungsalgorithmus immer, welche Leistungen zu berechnen sind. Sind Sie als Freiberufler tätig, werden am Monatsende oder an einem von Ihnen festgelegten Datum die erfassten Leistungen für den Monat berechnet. Anschließend kann Fakturia die Rechnungen online erstellen und an die Kunden versenden.

Fakturia kostenlos testen

Interessierte Kunden aus Saas und weiteren Branchen haben die Möglichkeit, Fakturia und seine Funktionen im Rahmen eines kostenlosen Beta Tests ausführlich zu testen. Sie können dabei nicht nur bei der Beseitigung von Fehlern helfen, sondern mit Ihren Ideen die Software auch noch besser machen. Wichtig ist dabei zu wissen, dass es sich bei Beta Versionen um Testversionen handelt, die veröffentlicht werden, bevor eine Software auf den Markt kommt. Es kann daher sein, dass es zu Fehlern bei dem Erstellen von Serienrechnungen und Abo-Rechnungen oder in anderen Funktionen kommt. Sie sollten daher das Programm nur mit Vorsicht im Live-Betrieb einsetzen.

Coworking schnell und unkompliziert abrechnen

– Anzeige –

Coworking abrechnen zu müssen, kann oft eine Herausforderung sein. Coworkingräume sind sehr gefragt. Sie als Anbieter stellen Ihren Kunden verschiedene Nutzungsmöglichkeiten zur Verfügung. Es gibt Mietverträge mit einer Laufzeit von mehreren Monaten. Daneben können Plätze auch für sehr viel kürzere Zeiträume gemietet werden. Dazu kommt die Ausstattung, die ebenso differenziert angeboten wird. Diese Flexibilität macht das Coworking so benutzerfreundlich. Sie als Anbieter stehen vor der Aufgabe, Ihren Kunden sowohl wiederkehrende Zahlungen und als auch einzelne Leistungen in Rechnung stellen zu müssen. Bei diesen komplexen Vorgängen hilft Ihnen ein gutes Rechnungsprogramm.

Gerade wenn Sie Coworking abrechnen wollen, müssen Sie verschiedene Abrechnungszeiträume unkompliziert handhaben können. Mit der Software von www.fakturia.de können Sie sich diese Arbeit erleichtern. Monatliche Pauschalen werden mit Fakturia ebenso aufgenommen wie einzelne Leistungen. Die Basis dieses Programms ist eine Aborechnung. Das könnte in Ihrem Fall der Mietvertrag für den Coworking-Raum sein. Dabei können Sie die Abrechnung exakt auf Ihre speziellen Geschäftsbedingungen und Mietzeiträume ausrichten. Die Software erstellt eine vollautomatische Rechnung, die Ihr Kunde als PDF-Datei per Email erhält.

Zu den monatlichen oder wöchentlichen Pauschalen kommen manchmal Mietleistungen hinzu, die für einen kürzeren Zeitraum anfallen. Darüber hinaus bieten Sie Ihren Kunden auch Sonderleistungen an, wie eine spezielle Ausstattung, eine eigene Postadresse und einen Telefonanschluss. All diese Leistungen können Sie der Aborechnung, die Sie erstellt haben, schnell und unkompliziert hinzufügen. Damit sind bei Erreichen des Abrechnungszeitraumes Ihre erbrachten Leistungen komplett aufgeführt. Wiederkehrende Zahlungen und Einzelleistungen werden gemeinsam abgerechnet. Die Software hilft Ihnen dabei, den Überblick über Ihre Leistungen zu behalten. Sie erledigt für Sie alles, was automatisch aufgelistet und abgerechnet werden kann. Das Programm von www.fakturia.de verkürzt den Arbeitsaufwand der Rechnungslegung fürs Coworking enorm.