Betriebshaftpflichtversicherung für Selbständige

Als Unternehmer, Selbstständiger und Freelancer im Coworking trägt man auch im Bereich der Haftung stets zu jeder Zeit eine große Verantwortung mit sich. Da Sach-, Vermögens und Personenschäden im Großen und Ganzen nicht auszuschließen sind und trotz sorgfältiger Umsicht immer gegeben sein können, empfiehlt es sich schon vorzeitig eine geeignete Firmenhaftpflichtversicherung abzuschließen. Diese ist oft speziell auf die jeweilige Branche zugeschnitten und deckt mögliche Risiken in Betrieb und Beruf umfangreich ab. Denn als Selbstständiger oder freier Mitarbeiter haftet man nicht nur für die selbst verursachten Schäden, sondern auch für die entstandenen Schäden durch die eigenen Mitarbeiter. Hier reicht die Abdeckung durch eine herkömmliche Privathaftpflichtversicherung bzw. eine normale Betriebshaftpflichtversicherung allein nicht mehr aus.

Verschiedene Haftpflichtrisiken für Unternehmen, Mitarbeiter und Freelancer

In der Regel haftet man als Unternehmer im Schadensfall nicht nur mit dem Vermögen der Firma, sondern ebenso auch mit dem Privatvermögen und -besitz. Um dementsprechend und insbesondere vor dem finanziellen Ruin oder einer unerwarteten Insolvenz abgesichert zu sein, ist eine spezielle Betriebshaftpflicht als Schutz für Selbstständige und Freiberufler von bedeutendem Vorteil.

Vor allem Personenschäden kommen während der betrieblichen Tätigkeit in großer Zahl mit hohen Kosten einher und sollten daher bei dem Abschluss einer Firmenhaftpflichtversicherung keinesfalls außer Acht gelassen werden. Wenn durch einen Schadensfall beispielsweise langfristig medizinische Behandlungen für den Mitarbeiter entstehen oder dieser eine einmalig hohe Entschädigung erfordert, werden Deckungssummen in angemessenen benötigt. Diese und weitere Faktoren werden bei der Wahl Ihrer Firmenhaftpflichtversicherung realistisch eingeschätzt und berücksichtigt.

Fazit: Betriebshaftpflichtversicherung auch für Freiberufler von enormer Wichtigkeit!

Sobald man also dabei ist eine freiberufliche Tätigkeit aufzunehmen, ist eine geeignete Betriebshaftpflicht-Versicherung nicht nur für kleinere und mittelständische Unternehmen sondern auch insbesondere für Freelancer (beispielsweise im IT Bereich) durchaus empfehlenswert. So werden Sach-, Vermögens- und Personenschäden abgedeckt und man ist nicht nur als Selbstständiger, sondern ebenso die Mitarbeiter abgesichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*