Mein neuer Geschäftspartner – sitzt neben mir im Co-Working Space

Sie haben einen Platz in einem Co-Working Space gebucht und haben nun Ihre ersten Tage damit verbracht, sich zu orientieren, zu schauen, wo sich alles befindet, wer sich noch in den Räumen trifft. Was Sie sicher schnell merken werden, ist, dass Sie umgeben sind von interessanten, gut ausgebildeten Menschen, die oft vor Ideen nur so strotzen. Dies ist Ihre Chance, aus einem Pool von Menschen zu schöpfen, die näher nicht an Ihnen dran sein könnten. Am Platz neben Ihnen könnte nämlich schon Ihr zukünftiger Geschäftspartner sitzen.

Co-Workling Spaces sind soziale Orte, also alles andere als ein stilles Kämmerlein – auch wenn es Phasen gibt, in denen alle Nutzer konzentriert auf ihren Bildschirm schauen. Die Option, kurz auf einen Kaffee in der Küche zusammen zu kommen, besteht aber immer, und so werden Sie schnell erfahren, wer sich neben Ihnen so alles tummelt. Da ist vielleicht der Up-Starter, der genau so jemanden wie Sie, einen Programmierer, braucht. Oder es sitzt neben Ihnen jemand, der für den deutschsprachigen Raum noch Kontakte sucht, über die Sie womöglich verfügen. Sie müssen also kaum etwas tun, die Kontakte ergeben sich sozusagen von selbst. Seien Sie offen für neue Ideen, Ihre berufliche Laufbahn könnte eine interessante Wendung nehmen!

“Woher kennt ihr euch?” Diese Frage, die an erfolgreiche Teams gestellt wird, die ein neues Konzept effizient umgesetzt haben, wird immer häufiger mit “Im Co-Working Space von x” beantwortet. Diese Orte sind Katalysatoren, Kommunikationsorte, Inspirationsquellen und die leichteste Art, Menschen näher kennen zu lernen. Halten Sie sich also nicht von den Spagttiessen fern, es sei denn, eine Deadline drängt. Sie werden nämlich neben einer neuen Art, Pasta zu genießen, womöglich auf Bob aus Chicago treffen, der genau Ihre Ziele verfolgt. Pasta mit Mehrwert – so könnte man das nennen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*